eSciDoc

eSciDoc ist eine Infrastrukturplattform zur Speicherung und Verwaltung von Forschungsprimärdaten, Analysedaten und Publikationen. Sie wurde insbesondere für den Einsatz im wissenschaftlichen Umfeld entwickelt, um einen uneingeschränkten Zugriff auf Daten, Tools und sonstige Ressourcen zu ermöglichen. Des weiteren soll durch dieses Projekt die wissenschaftliche Zusammenarbeit sowie interdisziplinärer Forschung vereinfacht werden.

 

 

 

Das eSciDoc-Schichtenmodell

Das eSciDoc-System besteht aus drei Schichten, wie sie in untenstehender Abbildung dargestellt sind:

 

  1. eSciDoc Core: Die unterste Ebene stellt generische Funktionalitäten zum Speichern und zur Versionierung der Daten zur Verfügung.

  2. eSciDoc Services: Grundlegende Services wie das Hinzufügen und Aktualisieren von Ressourcen, das Verbinden individueller Ressourcen mit  persistenten Identifiern, das Harvesten von Metadaten nach dem OAI-PMH-Standard und generische Such- sowie Indexierungsmöglichkeiten für Objektdaten werden in der mittleren Schicht angeboten.

  3. eSciDoc Solutions: Die oberste Schicht erlaubt kundengerecht angefertigte Anwendungen, die eigens für individuelle Forschungscommunities bestimmt sind.

 

 

 

Linguistische Daten in eSciDoc

Linguistische Dokumentenstrukturen sind sehr heterogen. Dementsprechend ist es eine Aufgabe innerhalb des Projektes, zu evaluieren, welche Möglichkeiten eSciDoc bietet, um heterogene Dokumentenstrukturen zu verwalten und zu organisieren. Es hat sich herausgestellt, dass individuell angefertigte Solutions (oberste Ebene im eSciDoc-Schichtenmodell) angefertigt werden müssen, um mit eSciDoc heterogene Datenstrukturen verwalten zu können.

 

>>> weiter zu Individuelle eSciDoc-Solutions