BW-PC 5.1

Im Auftrag des Landes Baden-Württemberg hat die Universität Freiburg handelsübliche PC-Systeme zum Einsatz an den Hochschulen des Landes europaweit ausgeschrieben. Den Zuschlag erhielt das Systemhaus Bechtle AG.

 

Übersicht über die Hardware

Es sind zwei PC-Modelle mit Aufrüstmöglichkeiten erhältlich:

  • Fujitsu Esprimo Q957 Mini-PC
  • Fujitsu Esprimo P957 Tower-PC

 

Der Mini-PC hat ein sehr kleines Gehäuse. Den Tower-PC gibt es in der Ausführung "E90+" und in der energiesparenden Variante "E94+". Die Landesmittel für die Energiesparprämie, welche bisher bei nachgewisener Entsorgung eines Altgeräts gewährt wurde, sind seit August 2017 aufgebraucht.

 

Folgender 16:9 Breitbild-Monitor war Teil der Ausschreibung und kann dazu bestellt werden:

 

  • Fujitsu  B24-8-TE Pro

 

(Bei Verwendung des Bestellformulars "Monitor" können Monitore auch ohne Erwerb eines Rechners bestellt werden.)

 

Bitte beachten Sie, dass die Rechner in der Standardkonfiguration keine Maus, keine Tastatur und kein Betriebssystem beinhalten. In der Regel müssen Sie deshalb folgende Komponenten mitbestellen:

  • Maus
  • Tastatur
  • Windows Basis-Lizenz

 

Beachten Sie bitte ferner, dass zum Ende des Quartals 2/2018 die Treiber-Unterstützung für Windows 7 ausläuft und infolgedessen ein Modellwechsel beim Tower- und beim Mini-PC ansteht. Sofern Sie einen neuen BW-PC benötigen, auf dem Sie Windows 7 installieren können, sollten Sie diesen noch vor Auslaufen der Preisliste zum 22.06.2018 bestellen.

 

Beim Kauf von Managed Client-Rechnern muss zudem eine mindestens 256 GB große Festplatte mitbestellt werden. Für selbst administrierte Rechner wird diese Option ebenfalls dringend empfohlen.

 

Technische Details zu den Geräten erhalten Sie über die Links am Seitenende.

 

Bestellformulare für BW-PCs

Die Bestellung erfolgt über die Abteilung Einkauf der Universität Tübingen, eine Nutzung ist nur für dienstliche Zwecke zulässig, Privatbestellungen sind nicht möglich. Die Rechner können jeweils ohne und mit Client Management des ZDV bestellt werden (Nettopreise zzgl. 19% Mwst.):

 

 

Zeigen Sie auf das gewünschte Formular, drücken Sie die rechte Maustaste und wählen Sie "Ziel speichern unter". Preise werden nur in Adobe-Readern angezeigt, in denen Sie das interaktive Formular auch ausfüllen können. Drucken Sie es anschließend aus und senden Sie es - unterschrieben durch den Antragsteller und den Zeichnungsbefugten - an die Abteilung Einkauf. Für jede individuelle Rechner-Konfiguration muss ein separates Formular verwendet werden. Die Inventarisierung erfolgt durch die bestellende Einrichtung. 

 

Bedeutung der Windows-Basislizenz

Das ZDV empfiehlt dringend, mit der Hardware-Bestellung eine "MS Windows 10 Home" -Lizenz mit zu erwerben. Diese ist erforderlich, um die kostenlosen Lizenzen

 

  • MS Windows 7, 8 oder 10 Enterprise Upgrade

 

aus dem MS Campus Agreement (CA) nutzen zu dürfen.

 

Die Windows-Basislizenz ist auch nötig, damit werksseitig das KMS-Flag im BIOS des PC gesetzt wird: Das KMS-Flag ist lizenzrechtlich nur "vom Werk aus" setzbar. Wird der PC ohne Basislizenz bestellt und das Windows-Betriebsssystem aus anderer Quelle bezogen, ist das KMS-FLAG nicht gesetzt und eine Aktivierung kann scheitern.

 

Obwohl auf dem PC-Gehäuse kein Produkt-Key Aufkleber für die Windows-Basislizenz angebracht wird, ist das Betriebssystem dennoch an den Rechner gekoppelt. 

 

Technische Details zu den Geräten

Fujitsu Esprimo Q957  (kleiner Mini-PC)       

 

Fujitsu Esprimo P957 E94+ (ernergiesparender Desktop-PC)    

 

Fujitsu DISPLAY B24-8-TE Pro (24“,  Panel, Non-Glare)

 


Ansprechpartner im ZDV:
Walter Heim
Telefon: 07071-2970323
E-Mail: walter.heim(at)zdv.uni-tuebingen.de