DigiLab

Im Gebäude des ZDV steht für die Angehörigen der Universität Tübingen ein Audio- und Videolabor zur Verfügung, das DigiLab. Dieses ermöglicht mit Hilfe semi-professioneller Technik sowohl die Digitalisierung von analogen Medien als auch die Bearbeitung von Video- und Audiomaterialien.

Audio-/Videobearbeitung

Vier digitale, nonlineare Videoschnittsysteme ermöglichen die Nachbearbeitung Ihrer Medien, die Herstellung von digitalen Mastern zu Archivierungszwecken oder eine DVD Produktion. Fertig bearbeitete Videoprojekte können direkt in die gängigsten Videoformate konvertiert werden.

 

Die Schnittplätze bieten folgende Möglichkeiten:

  • Schnitt und Bearbeitung (einschließlich Realtime-Effekten und Titelerstellung) des digitalisierten Materials.
  • Konversion des bearbeiteten Videos in verschiedene Videoformate zum Abspielen des Videos auf anderen Endgeräten bzw. für das Internetstreaming.
  • Herstellung eines Masters zur digitalen Weiterverarbeitung (z.B. Transcoding oder Archivierung).
  • Herstellung einer Video-DVD oder Daten-DVD
  • Export des Videos auf externe Speichermedien (Festplatten, SD-Karten).

Digitalisierung

Analoge Medien wie VHS-Kassetten oder Schallplatten sind auch aktuell noch häufig zu finden. Das Problem stellt der Mangel an passenden Zuspielgeräten dar. Um die Inhalte auch in Zukunft für Forschung und Lehre nutzen zu können, bieten wir Ihnen die notwendige Hardware an, um Ihre analogen Medien zu digitalisieren. Hierfür wird eine Vielzahl an Formaten unterstützt.

Daneben können wir Ihre Digitalisate in verschiedene Codecs überführen was eine weitere Verarbeitung vereinfacht.

Kontakt

 

Das DigiLab befindet
sich in der
Wilhelmstr. 106,
UG, Raum 007.

 

Kontakt

Beispiel-Workflow

 

Eingabemedien
VHS, Super-VHS oder Super-VHS-C, Schallplatte, HDV, DV
oder DVCam

 

 

Ausgabemedien
USB-Stick, externe Festplatte, DVD,
SD-Karte, CD